Wie «offen» kann und sollte Psychiatrie sein?

Psychiatrische Dienste Graubünden

The Science Café Graubünden (Wissenschaftscafé Graubünden) will be conducted in German. Cafés have always been popular meeting places to discuss current events and exchange ideas. Without long lectures, experts discuss scientific topics of particular relevance to Graubünden with the audience. The Science Café offers an open discussion between all participants. We are looking forward to it!

Café B12
Brandisstrasse 12, Chur
18.30-20.00 Uhr

Psychische Erkrankungen sind in der Gesellschaft immer noch stigmatisiert. Den Geist nicht im Griff zu haben, macht Angst. Und wenn es ganz schlimm kommt, gehören Patientinnen und Patienten am besten in die geschlossene Station einer psychiatrischen Klinik. Studien zeigen jedoch, dass geschlossene Türen nicht therapeutisch wirksam sind, sie schützen die betroffenen Personen nicht vor Suizidversuchen, sie lösen im Gegenteil sogar Aggressionen und Gewalt aus. Am Podium diskutieren Fachpersonen und Betroffene über das Spannungsfeld zwischen Risiko und Sicherheit.

Diskussionsteilnehmende

Mirco Zanetti
Peer und ehemaliger Betroffener

Ramona Lang
Stationsleiterin D11-Notfall, PDGR

Dr. med. Robert Maier
Chefarzt Sanatorium Kilchberg

Thomas Lampert
Co-Präsident Netzwerk Angehörigenarbeit Psychiatrie

Moderation

Melanie Salis

Jahresprogramm Wissenschaftscafé Graubünden 2021

In order to optimize our website for you and to be able to continuously improve it, we use cookies. By continuing to use the website, you agree to the use of cookies. For more information about cookies, please see our Privacy policy.

Hide