Zu viele oder zu wenige Gäste – wie gehen wir damit um?

Academia Raetica, Engadiner Naturforschende Gesellschaft

Die Frage nach dem zu viel oder zu wenig ist im Tourismus kaum zu beantworten, zu unterschiedlich scheinen Interessen und Wahrnehmung der verschiedenen Akteure. Dieses Wissenschaftscafé geht nicht der Quantitäts-Frage nach, sondern diskutiert mögliche Lösungen bei Konflikten zwischen Menschen und Natur.

Podium

Kurt Bobst
VR-Präsident Engadin St. Moritz Tourismus

Michael Caflisch
Leiter Tourismusentwicklung Amt für Wirtschaft und Tourismus, Chur

Harry Keel
Geschäftsführer UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona, Sargans

Hans Lozza
Leiter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit Schweizerischer Nationalpark, Zernez

Prof. Dr. Reto Rupf
Stv. Leiter Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen, ZHAW, Wädenswil

Carolin Scheiter
Leiterin Kommunikation Nationalpark Berchtesgaden (D)

Moderation

Barbara Haller
Geschäftsführerin Academia Raetica, Davos

Zeit

19.00 - 20.30 Uhr

Ort

Lyceum Alpinum Zuoz

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ausblenden