Kongress «Graubünden forscht 2022»

Academia Raetica

Die Academia Raetica, die Vereinigung zur Förderung von Wissenschaft, Forschung und Bildung im Kanton Graubünden und seiner Umgebung, organisiert am 21. und 22. September 2022 zum achten Mal den Kongress «Graubünden forscht» in Davos.

Der Kongress verbindet junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus verschiedensten Forschungsbereichen, die von gesellschaftlicher Bedeutung für Graubünden und den Alpenraum sind. Die wissenschaftliche Vielfalt der Vorträge soll dazu animieren, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen und den Blick für transdisziplinäre Forschung zu öffnen. Zu diesem Zweck stellen wir – neben den individuellen Vorträgen – interessierten Forschungsteams vier 30-minütige Zeitfenster zur Verfügung, in denen sie ausführlich über ihre transdisziplinäre Zusammenarbeit berichten können.

Zudem bietet «Graubünden forscht 2022» den Forschenden eine Plattform, ihre Arbeit einem fachfremden Publikum zu präsentieren und umgekehrt der interessierten Öffentlichkeit und Wissenschaftlern anderer Disziplinen einen Einblick in die vielfältige Forschung in Graubünden zu geben. Deutschsprachige Vorträge, die sich an die breite Öffentlichkeit richten, sind für den Donnerstagnachmittag, 22. September, vorgesehen.

Der Kongress verbindet junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den verschiedensten Forschungsbereichen, welche auch von gesellschaftlicher und evtl. wirtschaftlicher Bedeutung für den Alpenraum sind.

Kongresswebsite: www.gr-forscht.ch

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ausblenden