Swiss National Park

September 25, 2019

20.30 Uhr im Auditorium Schlossstall in Zernez

Ergebnisse von Untersuchungen zur Haltung der Bevölkerung.

Wölfe und Bären besiedeln zunehmend den Alpenraum. Nicht alle teilen die Freude darüber gleichermassen. Manche sind von Schäden betroffen, andere fürchten die direkte Begegnung. Für viele geht es jedoch «ums Prinzip»: Man braucht sich «freiwillig» nicht auch noch dieser «Unbill der Natur» auszusetzten. Genauso ums Prinzip geht es den meisten Befürwortern, denen die «Rückkehr der Natur» höchst willkommen ist.
Die WSL führte seit den 1990er Jahren verschiedene Untersuchungen zum Thema Rückkehr der Grossraubtiere durch, von Fallstudien bis zu schweizweiten Umfragen. Die Ergebnisse zeigen nicht nur die Verbreitung, sondern auch die Hintergründe der Haltungen der Bevölkerung auf. Und schliesslich erlauben sie Folgerungen hinsichtlich der Förderung eines friedlichen Zusammenlebens von Mensch und Raubtier.

Referent:Marcel Hunziker, Dr., Gruppenleiter Sozialwissenschaftliche Landschaftsforschung WSL
Link mit Details zur NATURAMA-Vortragsreihe:
www.nationalpark.ch/naturama

Weitere Informationen erhalten Sie bei:Andrea Millhäusler
Mitarbeiterin Kommunikation
081 851 41 20
andrea.millhaeusler(at)nationalpark.ch