Pädagogische Hochschule Graubünden

November 7, 2019

Die digitalisierte Schule wirft lange Schatten. Wie lange noch werden Kinder ihr Wissen und die Schulaufgaben aus Büchern beziehen? Verdrängt das Handy die gedruckten Lehrmit­tel? Was können digitale Lehrmittel besser? Müssen Schulen das Lesen von Büchern ret­ten? Die Pädagogische Hochschule Graubün­den befasst sich seit Jahren mit diesem Thema. Das Podium versucht einen Überblick: Wohin fährt der Zug in Sachen Lehrmittelentwicklung? Und: Finden wirklich alle das gut so?

Expertinnen und Experten
Dr. Susanne Grassmann, Stabsstelle Digitales Lernen, Klett und Balmer Verlag Schweiz
Magda Balzer, Lehrerin Seewis
Edmund Steiner, PH Wallis
Prof. Dr. Rico Cathomas, Wissenschaftlicher Mitarbeiter PHGR
Moderation: Dr. Gian-Paolo Curcio Rektor PHGR

18.00 Uhr, Café B12, Chur