Academia Raetica & Graduate School Graubünden

16. November 2017

Der Klimawandel trifft auch die Alpen. Die Weltklimaberichte sehen Handlungsbedarf in allen Ländern. Wie wird die wärmere Zukunft sein? Wie verringern wir den CO2Ausstoss? Welche Risiken und Chancen bestehen bei uns? Wie gehen wir hier damit um?

Inputreferate:
Prof. Dr. Andreas Fischlin, Weltklimarat, ETHZ, «Was sagen uns die Klimaberichte?»
Dr. Veronika Stöckli, Bergwelten 21 AG, Davos, «Die Folgen der Erwärmung für Graubünden»
Dr. Georg Thomann, ANU Graubünden, «Die Klimastrategie des Kantons Graubünden»
Gian-Paul Calonder, Delegierter Umweltschutz Davos, «Macht Davos seine Hausaufgaben?»

Diskussionsteilnehmer:
Prof. Dr. Andreas Fischlin Weltklimarat, ETHZ
Silva Semadeni, Pro Natura, Nationalrätin GR
Prof. Dr. Werner Schmutz, PMOD/WRC Davos
Martin Vincenz, Graubünden Ferien

Moderation: Dr. Christian Speicher, NZZ

19.00 Uhr
SAMD Aula
Guggerbachstrasse 2
7270 Davos Platz

Flyer Wissenschaftscafé Davos