Theologische Hochschule Chur

1. März 2018

Schwer Kranke und Sterbende brauchen umfassende Unterstützung und Solidarität. Wie das am wirksamsten und am menschlichsten geschehen kann, wird seit Jahren gesellschaftlich, fachlich und politisch diskutiert. Dabei geht es nicht nur um Streitfragen wie Tötung oder Suizidhilfe am Lebensende, sondern vor allem um die Gestaltungschancen im Umfeld von Palliative Care. Der Abend dient der breiten Information und Diskussion. Dabei kommen Expertenwissen und Persönliches gleichermassen zur Sprache.

Med. prakt. Silvia Richner
Leitende Ärtztin Palliative Care, Stadtspital Triemli, Zürich

Monika Lorez-Meuli
Grossrätin, Geschäftsführerin des Vereins palliative gr

Martin Krähenbühl
Freitodbegleiter Exit, Serneus

Prof. Dr. Hanspeter Schmitt
Theologe und Ethiker, Theologische Hochschule Chur

Moderation: Susanne Brauer, PhD
Philosophin, Paulus Akademie Zürich

Lokal: Café B12, Brandisstrasse 12, Chur
18.00 – 19.30 Uhr