„Die Aufnahme der drei Hochschulen in die Academia Raetica (ACAR) ist für die PHGR ein wichtiger Schritt. Damit werden Möglichkeiten geschaffen, die Inhalte der Forschungsprojekte über die Hochschulen und die Forschungsinstitutionen hinaus miteinander zu vernetzen. Dieser interdisziplinäre Austausch eröffnet den jungen Forscherinnen und Forschern in Graubünden neue Perspektiven und bildet die Basis für Innovation sowie gemeinsame Doktoratsprogramme. Ich erhoffe mir von der Mitgliedschaft, dass die gemeinsamen Anliegen der Hochschulen und der Forschungsinstitutionen bezüglich Lehre und Forschung in Graubünden durch die Dachorganisation gebündelt und sichtbar gemacht werden können.“

Dr. phil. Gian-Paolo Curcio, Rektor Pädagogische Hochschule Graubünden

An der PHGR werden Lehrpersonen für die Stufen Kindergarten, Primarschule und Sekundarschule ausgebildet. Die Ausbildung wird in allen drei Kantonssprachen, Deutsch, Romanisch und Italienisch, angeboten. Die Lehrgänge an der PHGR sind schweizerisch anerkannt. Insgesamt studieren rund 480 Studentinnen und Studenten an der PHGR. Die Forschungsabteilung hat einen dreifachen Leistungsauftrag, der sich aus berufsfeld- und praxisorientierter Forschung und Entwicklung (F&E) und aus Dienstleitungen zusammensetzt. Forschungsschwerpunkte: Schule im alpinen und peripheren Raum, Mehrsprachigkeit sowie Schule und Technik. Hauptaufgaben: Bearbeitung von F&E-Projekten in den Bereichen Schule, Unterricht und Fachdidaktik, Entwicklung von Lehr- und Lernmitteln, Beratungen von Schulleitungen und Lehrpersonen, Durchführung von Evaluationen und wissenschaftlichen Tagungen.

Gründungsjahr: 2003
Personal: 139
Doktoranden: 7
Postdoktoranden: 2

Kontakt
Pädagogische Hochschule Graubünden
Scalärastrasse 17
7000 Chur
Tel. +41 81 354 03 02
Fax +41 81 354 03 07

www.phgr.ch