Die Academia Raetica hat die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, die Pädagogische Hochschule Graubünden und die Theologische Hochschule Chur als Mitgliedsinstitutionen aufgenommen. Damit erfährt das Bekenntnis zur Zusammenarbeit und zur gegenseitigen Unterstützung zwischen den wissenschaftlichen Institutionen in Graubünden unter dem Dach der Academia Raetica eine vervollständigende Verstärkung. Die drei Hochschulen in Chur stehen nun ihrer heutigen und zukünftigen Natur entsprechend gleichauf mit den Forschungsinstituten und den wissenschaftlichen Kliniken der Academia Raetica.

Die Graduate School Graubünden ist als operativer Arm der Academia Raetica bestrebt, ihre zukünftigen Dienstleistungen noch stärker in Zusammenarbeit mit den Hochschulen in und ausserhalb Graubündens anzubieten (Ausbildung- und Weiterbildungsangebote, Austausch- und Kontaktveranstaltungen u.a.).

Ebenso hat die Academia Raetica an ihrer letzten Vorstandsitzung vom 4. Oktober 2016 beschlossen, das Frauenkulturachiv Graubünden und die UNESCO-Weltberbe Tektonikarena Sardona als Partnerinstitutionen aufzunehmen.

Gemeinsam entsteht mehr Kraft für die Durchführung von Aktivitäten, die die Möglichkeiten einzelner Institutionen übersteigen. Ebenso entsteht mehr Gewicht für die öffentliche Sichtbarmachung und für die Erzielung politischer Unterstützung für die Forschung. Diese ist für die Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft in Graubünden zunehmend relevant.